Meditationskurs: Die Farben des Regenbogens

Startseite/Entspannungskurs/Meditationskurs: Die Farben des Regenbogens

Meditationskurs: Die Farben des Regenbogens

110,00 

12 vorrätig

Meditationskurs (online) via Zoom-Videokonferenz.

8 Termine voller Harmonie
je mittwochs von 18:30 – 19:30 Uhr
Start: 01.02.2023

12 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Meditationskurs: Die Farben des Regenbogens (Chakrenkurs):

Kurs mit 8 Terminen – online über Zoom
vom 01.02. –  22.03. je mittwochs von 18:30 – 19:30 Uhr

Es wird hierbei auf die Farblehre der Psychologie und der Chakren (Energiezentren) eingegangen und diese werden in Kombination mit Atemtechniken in eine geführte Meditation oder auch Traumreise eingebunden.
Neben der Tiefenentspannung ist also Raum vorhanden mittels der Meditationen sich selbst, seine Bedürfnisse und Potenziale näher kennenzulernen

Kurskosten: 110 €
Anmeldeschluss: 25.01.2022

Kursinhalte

Chakren, Meditation, Achtsamkeit, Entspannung, Seelenreise

💛Die Chakren kennenlernen – pro Termin ein Chakra und eine Farbe mit ihren Eigenschaften
💚
Spüren welche Farbe die Seele braucht oder auch vermehrt ausstrahlt
💙 Stress abbauen und energetische Reinigung
💜 Entspannung durch tiefgehende Seelenreise/ geführte Meditation (oder auch Fantasiereise)

Du wirst deine (Körper-) Wahrnehmung schulen, deine Chakren kennenlernen und ausgleichen können, und nebenbei einfach entspannen, Energie tanken & dich wohlfühlen.

Der Kurs ist mehr als ein simpler Meditationskurs: Er ist zugleich eine Mini-Ausbildung und Bewusstseinsschulung.
Es wird ihn in dieser Form wahrscheinlich nur einmal in diesem Jahr geben und vor allen Dingen nur einmalig noch zu diesem unschlagbaren Preis von 110,- €.

 

Über Chakren und Farbpsychologie

Du fragst dich vielleicht was Chakren sind?
Oder was es mit der Farbpsychologie auf sich hat, bzw was das ganze bringen soll?

Du wirst wahrscheinlich schon wissen oder ahnen, dass du MEHR als einfach nur der Körper bist. Du bist ein komplexes Geschöpf, dass neben seinem Körper noch einen Geist hat (woraus die Gedankenkraft resultiert) und eine Seele (deine Erfahrungs-und Gefühlswelt).

Je nach Erfahrungen die wir machen, strahlen wir etwas aus.
Stelle dir vor jede Erfahrung, jedes Gefühl und jeden Wert, den du in dir trägst, besitzen einen Farbcode…
Und stell dir vor du kannst Einfluss neben auf diese Farbkomposition…
Dann könntest du dich doch selbst farblich so hinterlegen, dass dir das Bild, welches du ausstrahlst, gefällt.

Die meisten Menschen, die sich schlecht fühlen und viele negative Gefühle oder Gedanken hegen, würden sich eher als grau und frablos erleben. Ihnen fehlt sozusagen die Lebensfreude und die Lebenskraft.

Mehr Farbe würde ihre Stimmung anheben und sie würden wieder zu mehr Lebenskraft kommen. Doch wie kann ich das messen oder Einfluss darauf nehmen?


Die Chakren

Messbarkeit ist so ein Thema – der Mensch möchte gerne alles kontrollieren und “greifen” können. Zum Teil fehlt uns aber noch die weltliche Technik “Unsichtbares” sichtbar machen zu können oder sie ist uns noch nicht zugänglich. D.h. wir würden uns leichter tun, wenn wir ggf. unsere Gedanken und Gefühle sehen könnten. ABER…sie sind da. Wir können sie vielleicht nicht sehen, jedoch fühlen und sie im Inneren unseres Geistes sehen.

Der Mensch letztendlich hat ein Energiesystem – die Chakren. Es sind viele, doch bekanntlich 7 Hauptchakren, d.h. sieben Hauptenergiekanäle. Jedes dieser Energiekanäle hat eine Farbzuordnung und zusammen ergeben sie genau die Farben des Regenbogens. So könnte man also sagen: Der Mensche ist ein Licht, der aus 7 Hauptfarben besteht.

Leuchten wir aus eines dieser Chakrakanäle mit weniger Farbe, so “verblassen” wir regelecht – der Energiefluss ist dann geschwächt und wir fühlen uns dementsprechend mit weniger Kraft. Gleichzeitig geriet das ganze System in ein Ungleichgewicht, weil manche Chakrenkanäle mehr ausstrahlen als andere.

Wir können jedoch lernen unsere Chakren wieder auszugleichen – und bei Bedarf Energie hinzuzufüngen.
Hier kommt dann unter anderem die Farbpsychologie in den Spiel.


Die Farbpsychologie

Vielleicht hast du es schon festgestellt:
Wenn du dich schlechtfühlst und dich mit (bestimmten) Farben umgibst, dann fühlst du dich besser.
Nun dann hast du unbewusst die Kräfte der dich umgebenden Farben aufgenommen. Sie haben dich angeregt und dein entsprechendes Chakrenkanal wieder aufgefüllt.

Umgekehrt kann es aber auch sein, dass (bestimmte) Farben dich eher aggresiv machen – dann hast du hiervon möglicherweise ohnehin schon zu viel und von anderem zu wenig. Noch mehr dieser besagter Farbe und du gerietst noch mehr in ein Ungleichgewicht.

Farben haben auf uns und unsere Gemütsfassung einen Einfluss.
Ich kann diesen Einfluss unbewusst geschehen lassen, aber ich kann auch lernen zu verstehen, wie welche Farben auf mich wirken und wie ich sie bewusst anwenden kann um mich in ein Gleichgewicht zu versetzen.

Du kannst dich tatsächlich physisch mit Farben umgeben. Aber du kannst auch “geistig”, d.h. mental mit Farben arbeiten. Genau das kann man zum Beispiel mit einer Meditation bewirken.
In einer Meditation kannst du herausfinden (spüren) ob ein Ungleichgewicht vorherrscht und du kannst deine Chakren wieder ausgleichen.

Genau diese Wahrnehmungs- und Meditationsarbeit werden wir im Meditationskurs mit Beginn zum 01.02. durchnehmen. Nach einer Wahrnehmungsübung zu jeweiligen Chakra, werden wir in der Seelenreise/geführten Meditation dann noch die Eigenschaften für unseren Geist vertiefen und in der Entspannung uns mit Kraft auftanken.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Meditationskurs: Die Farben des Regenbogens“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert