fbpx

OnlineKurs Autogenes Training

Startseite/OnlineKurs Autogenes Training
OnlineKurs Autogenes Training2020-11-27T18:47:20+01:00

Kopf abschalten, entspannen und wohlfühlen

Bist du ein Kopfmensch so wie ich,  und hast einen unbändigen Geist?

Wenn du ein Kopfmensch bist, findest du dich möglicherweise in folgenden Eigenschaften wieder:

* du kannst deine Gedanken nicht abschalten und schläfst vielleicht schlecht

* du machst dir viele Sorgen um deine Mitmenschen und um Situationen (meistens sehr fürsorgliche Menschen)

* dich plagt die Ungewissheit vor der Zukunft und den Dingen, die du nicht kontrollieren kannst (oft Menschen, die vorausschauend sind)

* ob gewollt oder nicht: du steigerst dich gerne in Situationen hinein und fühlst dich dann nur noch schlechter

________

Unterm Strich:
Dein unruhiger Geist lässt dich nicht zur Ruhe kommen…?

Das Autogene Training hilft dir deinen Geist zu besänftigen, herunterzufahren und frische Energien zu tanken.

Fühle wie es ist, wenn dein Kopf frei ist und du einfach “abtauchen” kannst in die Welt der Entspannung!

Mit 8 x 8 zu einem ruhigen Kopf und entspannten Dasein!

In  meinem OnlineKurs bringe ich dir Schritt für Schritt das Autogene Training bei –
ein wissenschaftlich anerkanntes Entspannungsverfahren.

Dein Kopf wird das ruhige und entspannte Gefühl abspeichern und
wendet es umso schneller an – DANN wenn du es brauchst!

So kommt das Autogene Training zu dir:


1. Buche deinen 8-wöchigen Online-Kurs: 8 Lektionen & 8 EntspannungsÜbungen

2. Lade die Audios herunter: auf deinem PC, auf deinem Handy, auf deinem Tablet

3. Wähle Deine Zeit, Deinen ruhigen Raum – gehe ganz nach deinem Rhythmus!

4. Erfahre die Theorie, sowie Wissenswertes in meinen Videoeinheiten

5. Mache es dir bequem und starte das Audio

6. Entspanne, tanke neue Kraft, rege Selbstheilungskräfte an…

7. Lass es dir einfach gut gehen!

8. Trainiere so häufig wie du es brauchst – ganz unabhängig, ganz selbstbestimmt!

Was es kosten darf?

Deine wertvolle Zeit für dich selbst
und eine kleine Investition von
149 €

Autogenes Training; Entspannung; Stressbewältigung; Hörprobe; Mentoring; Coachinig; Psychotherapie; Angst; Panik; Depression; Burnout
Online-Kurs buchen
kostenlose Hörprobe

Du bekommst mehr als einfach nur Entspannung…

du erhältst und erlernst ein Werkzeug um Stress effektiv und nachhaltig abzubauen

du lernst wie du Stress vorbeugen kannst und mehr Gelassenheit in deinen Alltag integrieren kannst

du kommst in die Ausgeglichenheit: schaltest deinen Kopf ab und schaltest dein Wohlfühlprogramm ein

du kannst deine Schlafqualität,  Merk- und Konzentrationsfähigkeit verbessern

du kannst Schmerzempfinden und Angstzustände reduzieren

du steigerst dein Körperbewusstsein & Selbstbewusstsein

u.v.m.

Profitiere von meiner jahrelangen Erfahrung als zertifizierte Entspannungstrainerin

Online-Kurs buchen
kostenlose Hörprobe

Das sagen Kursteilnehmer…

Loslassen & Ruhe finden

Mir hat der Kurs sehr großen Spaß gemacht und er hat mir auch geholfen, einfach mal los zu lassen und zur Ruhe zu kommen.

Kraft der Gedanken

“Beim Autogenen Training habe ich zum ersten Mal gelernt, wie man mit der Kraft der Gedanken den Körper entspannen kann. Die AT-Formeln gegen Schlafstörungen waren auch sehr hilfreich. Danke.”

Entspannen trotz Lärm

“Ich hatte einen Kurs Autogenes Training belegt. Was mich besonders beeindruckt hat und ich auch „mitgenommen“ habe in meinen Alltag, ist, dass ich trotz Lärm (Fluglärm, Baustellen- und Straßenlärm) mit Konzentration auf diese Geräuschkulisse tatsächlich entspannen kann. Das hätte ich nie für möglich gehalten. Faszinierend!”

Unterstützung bei Angst

“Mir hat der Kurs sehr viel gebracht. Habe gelernt noch mehr in mich hinein zu hören und zu entspannen. Ich bin in der Lage bei jeder Gelegenheit (Mittagspause im Park, S- Bahnfahren, zuletzt beim MRT) mich so ganz bewusst zu entspannen. Ich kann mich so runterfahren und so beruhigen, dass selbst aufkommendendes Unbehagen/Unwohlsein kompensiert wird. Beispiel: Ich musste wegen einer Zyste im Schädel zum MRT. Diese Zyste ist schon mal aufregend (man weiß ja nicht wie schlimm das ist). Dann ca. 40 Minuten in einer Zwangshaltung in einer Röhre, die zudem sehr laut ist. Durch die bei dem Kurs gelernte Entspannungsübungen konnte ich eine aufkommende Angst sofort ablegen, und „entspannt“ an die Sache herangehen. Und siehe da, Alles ist gut. Danke für das Erlernte.”

Online-Kurs buchen
Ist das Autogene Training für mich geeignet?2020-02-11T15:55:16+01:00

In der Regel ist das Autogene Training für fast alle geeignet und soll vor allen Dingen helfen, gerade wenn wir nicht mehr in unserem Gleichgewicht sind.

Grunsätzlich gilt:
Wenn du  keine schwere psychische Erkrankung hast, die deine Wahrnehmung beeinträchtigt oder du Medikamente nimmst,
die wiederum deine Wahrnehmung beeinträchtigen können, ist das Autogene Training wunderbar anwendbar und für jeden geeigent.

Beeinträchtigende schwere psychische Erkrankungen sind z.B. Schizophrenie.
Medikamente, die die Wahrnehmung beeinträchtigen, können starke Psychopharmaka oder Schmerzmittel sein.

Bei Unischerheiten konsultiere bitte vorab deinen behandelnden Arzt oder Therapeuten.
Gerne kann ich dich zusätzlich vorab beraten.

An meinem Online-Kurs können außerdem alle teilnehmen, die

– soweit gut hören können (denn die Audios und Videos erfordern vor allen Dingen das gute Funktionieren des akustischen Kanals)
– wenigstens 16 Jahre alt sind (für Kinder ist der Online-Kurs nicht bestimmt!)

 

Was muss ich beachten, wenn ich das Autogene Training ausübe?2020-02-11T15:54:55+01:00

Das Autogene Training ist eine Methode, die erlernt werden möchte. Es erfordert also etwas Training.

Vor allen Dingen wenn du noch ungebüt bist, dann versuche einfach Folgendes zu beachten:

– suche dir einen ruhigen und angenehmen Ort für dein Training, wo du weitestgehend ungestört sein kannst
– stelle dein Telefon auf lautlos und gehe vorsichtshalber nochmal auf Toilette bevor du trainierst
– lege oder setze dich entspannt hin (im Sitzen am Besten mit Rückenlehne und Kopflehne)
– beende niemals dein Training aprubt
– beende dein Traning immer bewusst und aktiviere langsam wieder deinen Körper (es sein denn du willst einschlafen)

All diese Hinweise gebe ich dir aber in meinem Einführungsvideo.

Grundsätzlich gilt:
Richte alles so ein, dass du dich während deines Trainings wohlfühlen kannst!

 

Reaktionen, Symptome und Wahrnehmungen beim Autogenem Training2020-08-24T14:54:48+02:00

Entspannung ist nicht gleich Entspannung. Das Autogene Training wird immer sehr individuell erlebt.
Folgende Entspannungssymptome und Wahrnehmungen kannst du während des Autogenen Trainings erleben:

– mein Körper wird warm, schwer oder schwerelos
Wunderbar, das sind gute Zeichen der Entspannung! Versuche diese Gefühle abzuspeichern.

– mein Herz- und Atemrythmus sind während des Trainings sehr langsam
Wenn dein Körper gut entspannen kann und der Rythmus konstant ist, dann ist das normal. Dein Rythmus und dein Puls werden also
ganz ruhig und dein Körper-System arbeitet auf “Energiesparmodus”.

– ich erlebe kleine Zuckungen, z.B. der Beine oder Arme
Kein  Grund der Besorgnis. Der Stress möchte aus deinem Körper abfließen. Dein Körper tut sich also entladen!
Wenn dein Körper einmal komplett und ruckartig zuckt, dann warst du wahrscheinlich gerade dabei “einzuschlafen”.

– ich stelle immer wieder fest, dass ich mit meinen Gedanken woanders bin
Frage dich: Sind es störende Gedanken des Alltags oder ist es eine Art Träumerei?

Gerade als Neu-Übender oder wenn es ein besonders stressiger Tag war, druchkreuzen störende Gedanken häufig unseren Kopf.
In dem Moment wo du das bemerkst, kehre dann ganz bewusst zurück zu deiner Übung und wiederhole mit einer innerlichen und klaren Stimme die entsprechende Satz-Formel. Wiederhole so oft wie du es brauchst. Sei aber bitte nicht streng zu dir und
beschimpfe dich nicht. Das ist normal und wird mit zunehmenden Training besser.

Wenn du das Gefühl hast als würdest du Träumen, d.h. vielleicht siehst du innerliche Bilder wie in einem Film, dann ist das in Ordnung. Diese Träumereien kommen in einem tieferen Entspannungszustand und sind neutral zu bewerten. Gib dich dem einfach hin.
Die Träumerei geht von alleine wieder zu Ende und du kannst normal dein Training fortsetzen oder beenden. Wenn es häufiger vorkommt, dann versuche doch mal die wahrgenommenen Bilder zu erinnern. Wie bei Träumen, die aus dem Unterbewusstsein kommen, können diese dir Hinweise für dein Leben geben.

– ich bekomme Gribbelgefühle bis hin zu Taubheitsgefühlen. Es fühlt sich an als könnte ich mich nicht mehr bewegen
Auch das ist ein Zeichen der tiefen Entspannung. Das Gefühl kann sich soweit ausdehnen, dass du meinst keinen Körper
mehr zu haben. Aber keine Sorge. Wenn du deine Übung bewusst beendest, kehrt dein normales Körpergefühl zurück.

– ich habe das Gefühl mir wird schwindelig. Der Schwindel ist nach dem Tranining aber wieder weg. (kommt selten vor!)
Schwindel während des Trainings kann auch ein Hinweis darauf sein, dass Stress, vor allen Dingen ungute Gedanken und
Gedankenmuster, gehen wollen. Hier findet also eine Veränderung im Kopf statt. Versuche nicht dagegen anzukämpfen sondern lass das Negative abfließen. Konzentriere dich stattdessen einfach weiter auf deine Übung. Es geschieht i.d.R. von alleine.

– mir ist während des Trainings und auch danach “übel geworden” (kommt sehr selten vor!)
Üble, unverdaute und nicht verarbeitete Emotionen können sich in unseren Verdauungsorganen festsetzen. In wirklich seltenen Fällen, kann das Autogene Training also eine Übelkeit auslösen um “symbolhaft” diese festsitzenden Emotionen “auszuspucken”. Bitte über-interpretiere aber nicht. Es könnte auch einfach nur sein, dass du etwas Schlechtes gegessen hast. Sollte es häufiger vorkommen, dann bitte ich dich mit mir Kontakt aufzunehmen.

Wenn du hier keine Antwort findest und dir unsicher bist, ob dein Training gut abläuft, dann kontaktiere mich bitte.
Es ist besser wir reflektieren gemeinsam, als dass du mit einem unguten Gefühl in dein Traning gehst!

Was bringt mir das Autogene Training?2020-02-11T15:54:18+01:00

Das Autogene Training hilft dir allgemein im Alltag zu mehr Ruhe, Gelassenheit und inneren Frieden. Damit wird
dein Wohlbefinden sowohl körperlich als auch mental-psychisch verbessert und gekräftigt.

Wissenschaftlich ist außerdem nachgewiesen:

  • Verbesserung der Leistungs-, Konzentrations- und Merkfähigkeit
  • Harmonisierung willkürlicher und vegetativer Abläufe
  • Hilfestellung bei Schlafstörungen
  • Herabsetzung von Schmerzempfinden
  • Steigerung und Stärkung des Selbstbewusstseins/ Selbstwertgefühls
  • fördert die Ausleitung von Giftstoffen/Stress aus dem Körper
  • regt Selbstheilungskräfte an
Online-Kurs vs. Präsenzkurs. Ist ein Präsenzkurs nicht besser?2020-02-11T15:53:16+01:00

Natürlich gibt es Vor- und Nachteile von einem Online-Kurs.
Und natürlich ist es schön, wenn du vor Ort in einen Gruppenkurs gehen kannst und dich austauschen kannst.
Aber wie du die Methode lernst, ist schließendlich gleich. Wichtig ist, dass es greift und daher muss das Konzept passen
und die Seminarleitung sollte die Inhalte und das Training gut vermitteln können.

Ich habe meinen Kurs so aufgebaut, dass dir keine Nachteile im Lernen entstehen. Weiterhin habe ich all meine Erfahrungswerte
einfließen lassen. Die Qualität ist bei mir also die Gleiche wie in einem Präsenzkurs.

Mir persönlich ist es wichtig, dass du mich als Ansprechpartner hast während du deinen Kurs machst. Solange das der Fall ist und
du auch darauf zurückgreifst, entstehen für dich durch die Nutzung des Online-Kurses keine Nachteile.
Im Gegenteil. Dies sind die Vorteile, die dich erwarten:

  • Sei flexibel. Wähle selbstbestimmt deine Trainingszeit und dein Trainingsort (Manchmal erlauben Job und Zeit es nicht einen Präsenzkurs zu besuchen!)
  • Wiederhole eine Lektion so oft wie du möchtest. Die Audios gehen dir nicht verloren.
  • Du verpasst keine Lektion und dein Geld geht nicht verloren (In Präsenzterminen kann das schon mal vorkommen, wenn man z.B. krank ist oder Urlaub hat.)
  • Keine störenden Geräusche, z.B. durch “schnarchende Nachbarn” im Gruppenkurs 😉
Wie häufig und wann sollte ich das Autogene Training ausüben?2020-02-11T15:51:45+01:00

Zunächst einmal gilt:
Je geübter du bist, desto schneller kannst du den Entspannungszustand mittels des Autogenen Trainings abrufen, und
zwar innerhalb kürzester Zeit.

Weiterhin gilt auch:
Je öfter du die Methode anwendest, desto weniger Stress wirst du im Allgemeinen haben und dann reichen unter Umständen
nur 5-10 Minuten Training pro Tag aus um die gewünschen Effekte zu erzielen und dauerhaft gelassener im Alltag zu sein.

Trainiere also regelmäßig, wenn auch nur für ein paar Minuten. Setze dir gerne selbst Termine um dich
an dein Training zu erinnern.

Besonders wenn du beginnst die Methode zu lernen, nimmt dir fest wenigstens 1x pro Woche Zeit um zu üben.
Je öfter in der Woche du natürlich übst, desto schneller kann dein Gehirn und Unterbewusstsein das entspannte Gefühl
abspeichern und es ebenso schnell abrufen.

Tipp: Wenn du noch am Anfang stehst, solltest du die Methode nicht versuchen direkt in Stresssituationen anzuwenden.
Du brauchst erst Übung und positive Erfahrungen, andernfalls könntest du enttäuscht sein, wenn die Methode nicht greift.
Erst wenn du schon ausreichend Erfahrung gesammelt hast, kannst du die Methode auch mit Erfolg in Stresssituationen
anwenden.

Warum gibt es bei den Audios keine Hintergrundmusik?2020-02-11T15:51:29+01:00

Das hat einen ganz bestimmten Grund.

Natürlich ist Hintergrundmusik schön und kann helfen noch leichter in die Entspannung zu finden.
Ziel ist es aber, dass du das Autogene Training für dich erlernst, so dass du es jederzeit und jederort anwenden
kannst ohne fremder Einwirkung – später auch ohne Audios.

Wenn eine Hintergrundmusik eingeschaltet ist, kann es sein, dass du lernst nur mit der Musik zu entspannen
und nicht mit der Methode an sich. Du wärest dann möglicherweise nicht mehr in der Lage die Methode ohne
die Musik anzuwenden.
Weiterhin könnte dich die Musik von den eigentlichen Übungen ablenken.
Das sollte vermieden werden!

Wenn du schon geübt bist, dann kannst du natürlich verfahren wie du möchtest. Du kannst dann selbst eine
Hintergrundmusik einschalten oder gar dein eigenes Training personalisieren, indem du zum Beispiel weitere
Elemente aus anderen Entspannungsverfahren ergänzt etc..

Ich schlafe immer wieder ein und verpasse die Übungen. Was kann ich tun?2020-08-23T21:56:50+02:00

Lass mich dir zunächst sagen, dass jeder Kursteilnehmer wenigstens einmal während des Kurses einschläft
(trifft besonders dann zu, wenn im Liegen trainiert wird!)
50 % aller Kursübenden schlafen sogar fast bei jeder Trainingseinheit ein, auch wenn es nur kurz ist.

Einschlafen ist also nicht schlimm!

Weiterhin frage dich?
Schlafe ich oder bin ich in einem tiefen Entspannungszustand?

Wenn man in einer Gruppe ist und jemand beginnt zu “schnaufen” oder zu “schnarchen”, dann ist diese Person
mit Sicherheit eingeschlafen.
Wenn du aber nur ganz kurz “eingedöst” bist, dann warst du möglicherweise genau in dem Zustand, wo wir hin wollen:
den trance-artigen, tiefen Entspannungszustand. Es ist genau der Zustand, wo du am Besten den Stress abbauen und die Meiste
Energie tranken kannst.

Mache dir also keine Sorgen und bitte ärgere dich nicht, wenn du einschläfst!
Manchmal haben wir besonders viel Stress. Wenn du also einschläfst, dann hat es dein Körper wirklich nötig. Gönne ihm
dann auch diese Zeit.

Ich werde häufig gefragt, was man tun kann um bestimmte Übungen zu trainieren, die man sonst durch das “Einschlafen” verpasst.
Tipp: Erstens nicht aufregen und sich selbst unter Druck und Zwang setzen, dass man das nächste Mal beim Üben nicht einschlafen will. Das ist für die
Entspannung leider eher kontraproduktiv!
Was du tun kannst ist wie folgt: Kürze für dich die Übungen ab.
Du möchtest bpw. die Schulter-Nackenübung oder Stirnkühle mehr trianieren?
Dann beginne mit der Ruhe-Einleitung. Ziehe hiernach wenigstens eine
Übung hinzu, die bei dir schon besonders gut klappt
(es empfhielt sich die Schwere oder Wärme-Übung). Setze direkt im Anschluss die gewünschte Übung
an, die du gesondert trainieren willst.
Du reduzierst damit deine Übungszeit und kommst schneller zu der gewünschten Übung. Die Chance bis dahin
einzuschlafen ist daher geringer.
Bitte nutze diese Methode aber erst, wenn du schon ein wenig geübter bist.

 

Hast du noch Fragen?

Gerne beantworte ich deine Fragen und kläre deine Unsicherheiten.
Schließlich ist es auch mir wichtig, dass der Kurs deine Bedürfnisse erfüllen kann.

Du erreichst mich unter:
07461 1623779

Oder schreibe mir eine Mail an:
info@balanced-health.de

Du spürst, dass du für dein Anliegen MEHR brauchst?

Gerne begleite ich dich auf deinem Weg zu deinem Wohlfühlleben,
und biete dir individuelle (Online-) Coachings und Therapieverfahren an.
Buche gerne bei mir ein für dich kostenfreies Online-Erstgespräch und lass uns schauen,
in wie fern ich dir weiterhelfen kann.

Mehr Infos

Ich freue mich über deine Kommentare

Lob und konstruktive Kritik

Ich freue mich immer zu hören und zu lesen, welche Erfahrungen meine Kursteilnehmer mit meinem Kurs machen.
Egal ob Lob oder konstruktive Kritik –
beides liegt mir sehr an Herzen und bringt nicht nur mich,
sondern auch alle zukünftigen Kursteilnehmer weiter.

Wenn du mir also gerne dein Feedback zu deinem gewählten Kurs hinterlassen möchtest,
so nutze das Kommentar-Feld.

August 19th, 2020|0 Kommentare

Es war noch nicht das Richtige dabei?

Ich lade dich herzlich ein meinem Newsletter beizutreten.

🎁 Bei Anmeldung erhältst du eine Seelenreise (Fantasiereise oder auch geführte Meditation) als Geschenk von mir.
Lass uns also gerne in Verbindung bleiben und erfahre von weiteren Entspannungsangeboten.

Herzlichst, Janina

Im Newsletter anmelden
Meditation, Traumreise, Seelenreise, Entspannungsreise